Sächsischer Schulleitungsverband

Am 05.06.2020 fand von 11:00 – 12:30 Uhr ein Gespräch im SMK zwischen Vertretern des SSV und dem Ministerium statt. Teilnehmer seitens des SMK waren Staatsminister Christian Piwarz, Abteilungsleiter Gerald Heinze sowie die Referatsleiter Anja Stephan, Petra Zeller und Richard Neun. Der SSV wurde vertreten durch die Vorstandsmitglieder Marion Hobohm und Sylvia Ufert, dem Geschäftsführer Steffen Große und dem Vorsitzenden Michael Ufert.

Es gab einen sehr intensiven Meinungsaustausch mit teils unterschiedlichen Sichtweisen zu folgenden Themen:

  1. Schulleiter während der Corona Zeit
    - Präsenzpflicht / Erreichbarkeit von SL während der Schulschließungen
    - Zentrale Beratungen an Wochenenden aller SL mit LaSuB
    - Corona-Testung für SL (Schreiben vom 27.05.2020)
    - Technische Voraussetzungen für Homeoffice von SL

    2. Kommunikation – Informationswege
    - Informationsketten / Informationszeitpunkte / Informationsberechtigungen über das Schulportal
    - zeitlicher Vorlauf von Informationen vor Medienberichten
    - Veröffentlichung von SL Briefen auf frei zugänglichen Plattformen

    3. Allgemeinverfügungen – Regelungen in der Corona Zeit
    - Unterschiedliche Konzepte der Schulöffnungen für GS und weiterführende Schulen, Akzeptanz in der Bevölkerung
    - Umgang mit Gesundheitsbestätigungen an GS
    - Praktische Umsetzung von Hygieneverordnungen / Infektionsschutz
    - Eigenverantwortung der Schulen, Unterstützung durch SMK / LaSuB
    - Planungsvorlauf / Planungssicherheit für Schulen

    4. Weiterer Ablauf des Schuljahres – Ausblick auf neues Schuljahr
    - Besetzung von SL Stellen, Fachleitern und Fachberatern ist vorgesehen, die Besetzungsverfahren laufen (Planungssicherheit)
    - Ausschreibung von Lehrern mit besonderen schulischen Aufgaben ruht und wird zu gegebener Zeit wieder aufgerufen
    - Kopfnoten werden im „wohlwollenden Sinne“ erteilt, Jahresendnoten ebenso Verfahrensweise für Schüler die ausschließlich im Homeschooling unterrichtet wurden - keine Diskriminierung, Lösung zur Zeugniserstellung noch in Arbeit
    - Eventuell Klassenfahrten erst ab nächstem Frühjahr durchführen - weitere Übernahmen von Stornierungskosten derzeit nicht vorgesehen
    - Möglichkeiten der Aufarbeitung von Lernstoff / Modifizierung der schriftlichen Abschlussprüfungen im SJ 2020/21 - Überlegungen werden derzeit geprüft. Eventuell wird Nawi- Prüfung geteilt in ein Tag Bio und ein Tag Ph / Ch
    - Bildungsstärkungsgesetz - Gesetzliche Grundlage für u.a. Kopfnoten und Schulassistenz auch als Grundlage für weitere Haushaltverhandlungen besondere Bildungsangebote an den sächsischen Schulen in den Sommerferien
    - 2020 - freiwilliges Bildungsangebot für Schulen in der 1. und 5. Woche der Sommerferien auch unter Einbeziehung externer Bildungsangebote

    Das Gespräch fand in einer sehr offenen und wertschätzenden Atmosphäre statt und diente zum Abgleich verschiedener Sichtweisen. Wir sind uns sicher, dass die von uns unterbreiteten Vorschläge und Hinweise in künftige Entscheidungen einfließen werden. Es wurde vereinbart, die Gespräche in regelmäßigen Abständen zu unterschiedlichen Thematiken fortzusetzen.